Der Motorbrand eines BMW hat am Mittwoch auf dem Pendlerparkplatz an der Graf-Zeppelin-Straße in Haaren eine Kettenreaktion verursacht. Das Feuer griff auf acht weitere Fahrzeuge über, die teilweise komplett ausbrannten.

  • Haaren
 
 
Haaren: Zu einem PKW-Brand wurden die Einsatzkräfte des Löschzuges Haaren am Mittwochmorgen um 9.15 Uhr zum Pendlerparkplatz an der Ecke Graf-Zeppelin-Straße und Bürener Straße gerufen. Da das Feuer bereits schnell auf weitere auf dem Parkplatz abgestellte Fahrzeuge übergriff, entsandte die Leitstelle weitere Feuerwehrkräfte aus Helmern, Bad Wünnenberg und Fürstenberg.
Die Feuerwehr setzte unter Atemschutz Schaumrohre zur Brandbekämpfung ein und konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Neun abgestellte Fahrzeuge wurden jedoch vom Feuer zerstört oder beschädigt. Vor Ort waren 16 Feuerwehrleute unter der Leitung des Leiters der Feuerwehr Martin Liebing.
 
Freiw. Feuerwehr Stadt Bad Wünnenberg, Christoph Hesse Pressesprecher
 
Polizeipresse
 
Bad Wünnenberg: Gegen 09.10 Uhr fuhr eine 51-jährige BMW-Fahrerin auf den Pendlerparkplatz an der L754. Sie hielt auf dem Parkplatz zwischen den beiden Parkreihen, um eine Kollegin aufzunehmen. Plötzlich drang Rauch aus dem Motorraum ihres X5. Die Frauen stiegen aus und alarmierten die Feuerwehr. Das Auto stand schnell im Vollbrand. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, griffen die Flammen auf acht weitere geparkte Pkw über. An fünf Autos entstand Totalschaden, darunter der auslösende BMW X5.
  • 1
  • 2
 
 
Vier weitere Wagen wurden leichter beschädigt und blieben fahrtüchtig. Der Gesamtschaden wird auf etwa 120.000 Euro geschätzt. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Die Graf-Zeppelin-Straße war wegen des Feuerwehreinsatzes zeitweise voll gesperrt. Gegen 12.00 Uhr war der Einsatz beendet und alle zerstörten Fahrzeuge abgeschleppt.
  • Haaren
 
Bericht: Polizeipresse, Foto: FW