19. Dezember. Büren Ahden.

Feuer bei CP Tech. 200 Mitarbeiter müssen Firma am Airport räumen.

  • Ahden

 

Großalarm am Mittwoch in Büren: Um 13.57 Uhr ist die Feuerwehr zum Unternehmen CP Tech (CP Autosport) gerufen worden.
In einer Absauganlage war ein Feuer ausgebrochen, der Alarm wurde ausgelöst. Ein Mitarbeiter wurde wegen des Verdachts auf eine Rauchgas-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Das Unternehmen CP Tech hat seinen Sitz im Gewerbegebiet am Flughafen Paderborn-Lippstadt. 200 Mitarbeiter sind dort beschäftigt. Als der Brandalarm gestern Nachmittag ausgelöst wurde, versuchten zunächst zwei Mitarbeiter das Feuer in der Anlage mit Handlöschern einzudämmen. Da die verfügbaren Mittel nicht ausreichten, musste die Feuerwehr ran. Und die rückte mit einem Großaufgebot an: Die Kräfte der Kernstadt-Feuerwehr waren ebenso vor Ort wie die Feuerwehren aus Ahden, Brenken und Wewelsburg sowie die Flughafenfeuerwehr. Das komplette Unternehmen wurde wegen des starken Rauches geräumt. Als das Feuer gelöscht war, ging die Arbeit der Wehr weiter: Mit Absauggeräten wurden die Hallen gelüftet.

Nach ersten Angaben entstand das Feuer womöglich bei Schweißarbeiten. CP-Prokurist Stefan Ludwig war erleichtert, dass in diesem Unglücksfall alles gut geklappt und die Mitarbeiter richtig reagiert hätten. Dies sei aber auch eine Folge der betrieblichen Brandschutzübungen, die das Unternehmen durchführt. Auch der Einsatzleiter der Feuerwehr, Jens Gödde, war mit dem Verlauf zufrieden. Die Wehrleute seien schnell vor Ort gewesen. Über die Höhe des Schadens gibt es bislang keine Angaben.

Quelle: Westfälisches Volksblatt