16.August | Büren

a175293449i0006 max200x26-Jähriger schwer verletzt
Transporter fährt nach Kollision auf A44 Böschung herunter

Büren (WV). Ein 26 Jahre alter Fahrer eines Kleintransporters ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall auf der Autobahn 44 Polizeiangaben zufolge schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Büren und Geseke. Nach einem Überholmanöver war der Mann aus Wuppertal mit seinem Wagen beim Wiedereinscheren gegen das Heck eines Lastwagens gestoßen und daraufhin nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der Kleintransporter fuhr eine mit vielen Bäumen dicht bewachsene Böschung herunter. Dort prallte der Wagen gegen einen Baum, an dem er völlig demoliert zum Stehen kam. Der Unfall ereignete sich um kurz nach 6 Uhr in Fahrtrichtung Dortmund.

Hövelhof.

CO –Messgerät für die First Responder. Auf dem lezten Dienstabend der Freiwilligen Feuerwehr Hövelhof konnte der Förderverein der Feuerwehr, der First-Responder Gruppe ein neues Kohlenstoffmonoxid-Messgerät übergeben.

  • Hoevelhof

28. Juli. Paderborn.

Weg frei für die Sicherheit. Feuerwehr Paderborn prüft Rettungswege auf dem Libori Berg.

  • Paderborn

9. August. Delbrück.

16 neue Rettungshelfer. DRK und Feuerwehr bilden erstmals gemeinsam aus.

  • Delbrueck

27. Juli. Kreis Paderborn.

Intelligente Technik soll Leben retten. Uni-Team forscht an Verknüpfung von Smart Home für Feuerwehreinsätze.

  • Paderborn