Verband der Feuerwehren
im Kreis Paderborn

Der Verband der Feuerwehren im Kreis Paderborn vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik und Verwaltung. Zurzeit wohnen im Kreis Paderborn 309.000 Einwohner, die in den Kommunen von zehn Freiwilligen Feuerwehren betreut werden.Zum 1. Januar 2022 gab es 2930 Einsatzkräfte. In der Jugendfeuerwehr sind 535 Jugendliche aktiv.

Atemschutz Belastungsübung

aktuell können wieder Termine zur jährlichen Belastungsübung nach FWDV 7 in der Atemschutzübungsanlage der Kreisfeuerwehrzentrale angeboten werden. Es gelten die aktuellen Hygienekonzepte, bitte beachtet aktuelle Informationen sowie das beschriebene Anmeldeverfahren.

Weiter zur Anmeldung

Aktuelle Merkblätter Coronavirus

Wichtige Informationen und Veröffentlichungen für die Feuerwehren zum Thema Coronavirus (COVID-19).

Aktuelle Informationen zur Lage sind der Webseite des Kreis Paderborn sowie des Robert Koch Instituts zu entnehmen.

Brandsimulationsanlage

aktuell können Termine zur jährlichen Einsatzübung nach FWDV 7 für Atemschutzgeräteträger in der Brandsimulationsanlage der Kreisfeuerwehrzentrale angeboten werden. Es gelten die aktuellen Hygienekonzepte, bitte beachtet aktuelle Informationen sowie das beschriebene Anmeldeverfahren.

 

Weiter zur Anmeldung

6. August. Bad Wünnenberg.

Einsatz für den Löschzug Fürstenberg am Samstag um 10.05 Uhr. PKW-Brand auf dem Parkplatz der Aabachtalsperre.

5. August. Lichtenau Herbram.

Bei einem Großbrand ist am frühen Freitagmorgen ein Stallungsgebäude auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Lichtenauer Stadtteil Herbram zerstört worden. Gegen 3.50 Uhr wurde das Feuer an der Dahler Straße (K 11), etwa 500 Meter außerhalb des Ortskerns, entdeckt. 

4. August. Paderborn.

Nach dem Brand mehrerer Mülltonnen am Holsteiner Weg ermittelt die Polizei und sucht Zeugen.

3. August. Delbrück.

Wespennest mit Gasbrenner bekämpft - Dachstuhl gerät in Brand.

31. Juli. Delbrück / Büren.

Mann zieht sich im Ortsteil Ostenland bei Erntearbeiten schwerste Kopfverletzungen zu. Strohquader verletzen 65-Jährigen in Delbrück lebensgefährlich.