Previous Next

3. Mai. Paderborn.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Salzkottener Straße in Höhe der Anschlussstelle der A 33 sind am frühen Montagabend zwei Personenwagen zusammengestoßen. Dabei wurden zwei Personen verletzt. 

 
Paderborn. Gegen 18.25 Uhr bog eine Autofahrerin aus dem Kreis Unna von der Abfahrt der A 33 auf die Salzkottener Straße in Fahrtrichtung Salzkotten ein. Dabei übersah sie nach Angaben der Polizei den Mercedes der A-Klasse eines Autofahrers aus dem Kreis Paderborn, der auf dem rechten Fahrstreifen ebenfalls in Richtung Salzkotten fuhr. Durch den Zusammenprall wurden beide Fahrzeuge in den Grünstreifen geschleudert.

Beide Fahrer konnten ihre schwer beschädigten Fahrzeuge aus eigener Kraft verlassen, berichtet Michael Beivers, Einsatzleiter der Feuerwehr Paderborn. 15 Einsatzkräfte der Wache Nord – die Wache Süd war durch einen Brandeinsatz auf der Lieth gebunden – stellten den Brandschutz sicher und klemmten die Batterien ab. Die beiden Verletzten wurden nach Sichtung durch den Notarzt mit zwei Rettungswagen der Wache Süd zur weiteren Behandlung in die Paderborner Krankenhäuser eingeliefert.