Previous Next

5. Juni. Bad Lippspringe.

 BMA Auslösung war die Alarmierung, für den zweiten Einsatz der Feuerwehr Bad Lippspringe am 5. Juni bei der Karl Hansen Klinik.
 
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde anhand der Brandmeldezentrale BMZ eine Auslösug der Melder im Bereich der Technikbereich auf dem Gebäudeteil Intensivmedizin, OP Bereiche. Beim Betreten der Technikräume konnte eine Verrauchung festgestellt werden. Unter PA ging ein Trupp der Feuerwehr in den Bereich vor. 
Die gesamte Lüftung- und Klimatechnik wurde teilweise mit Auslösung der BMA oder manuell abgeschaltet. Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Technikbereich belüftet um die Ursache ohne Atemnschuttausrüstung ermitteln zu können. Der Antrieb der Klimaanlage hatte einen Defekt und die Rauchentwicklung verursacht.
 
Eine Gefährdung der Patienten bestand zu keinem Zeitpunkt des Einsatzes. Durch die automatische Abschaltung der Klimaanlagen und Verschluss der Brandschutzklappen in den Lüftungsschächten war eine Ausbreitung der Verrauchung vermieden worden.
Nach ca. zwei Stunden konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben und einrücken. Im Einsatz waren 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.
 

Feuerwehr Bad Lippspringe, Martin Schmidt BOI