20. Juni. Bad Wünnenberg.

Ein Blitzschlag während eines heftigen Gewitters hat am frühen Sonntagmorgen einen Feuerwehreinsatz im knapp 120 Einwohner zählenden Stadtteil Elisenhof ausgelöst.

 
Bad Wünnenberg-Elisenhof. Um 3.50 Uhr alarmierte die Leitstelle des Kreises Paderborn zunächst die Löschgruppe Elisenhof zum Löscheinsatz auf dem kombinierten Wohn- und Wirtschaftsgebäude eines landwirtschaftlichen Betriebes in der Ortsmitte. Aufgrund der Alarm- und Ausrückeordnung entsandte die Leitstelle unter dem Stichwort „Dachstuhlbrand“ zusätzliche Feuerwehrkräfte und Fahrzeuge aus Fürstenberg, Haaren, Helmern und Bad Wünnenberg sowie den Rettungswagen aus Fürstenberg zur Einsatzstelle.
 
Der Blitz war in einen Abluftkamin auf dem Dach der Stallungen eingeschlagen. Dadurch kam es zu einer Brandentwicklung im Firstbereich des Daches. Durch das beherzte Eingreifen der Eigentümer, die unverzüglich eigene Löschversuche unternahmen, gelang es, die Brandausbreitung bis zum Eintreffen der Feuerwehr zu begrenzen. Die Feuerwehr führte noch Nachlöscharbeiten über die Drehleiter durch. Dabei kam ein Trupp unter Atemschutz zum Einsatz, berichtet Einsatzleiter Andreas Luig, zugleich stellvertretender Wehrführer. Anschließend wurde die Brandstelle ausgiebig mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Menschen oder Tiere kamen durch den Blitzschlag nicht zu Schaden. Gegen 5.30 Uhr waren die Einsatzmaßnahmen beendet, und die 46 Feuerwehrleute kehrten in ihre Standorte zurück.